Gibson Les Paul 1960 Standard Reissue Murphy Lab Ultra Light Aged Orange Lemon Fade

1 vorrätig

  • Zustand: Neu
  • Herstellungsjahr: 2021
  • Typus: Gibson 1960 Les Paul Standard Reissue
  • Ausführung: Murphy Lab Ultra Light Aged
  • Version: Custom Shop Instrument, handgefertigt in Nashville U.S.A.
  • Gewicht: 4,08 kg

6.690,00 

1 vorrätig

merken

Alles in allem ist diese Gitarre mit ihren Spezifikationen eine echte Wonne für jeden Aficionado von geageden Instrumenten. Eine Entscheidung für eine 60er Les Paul hängt jedoch nicht alleine von den „technischen Daten“ ab. Vielmehr sind es die Emotionen, die man mit solch einem Instrument verbindet.

Lino Markfort

Beschreibung

Player & Sammler aufgepasst: Eine außergewöhnliche Les Paul von Gibson gehört in jede Gitarrensammlung. Dieses schöne Stück aus dem Murphy Lab hat nicht nur Eigenschaften für Sammler, sondern ist auch nicht zu “schade”, um sie regelmäßig zu spielen.

Eine neue Ära hat begonnen: Gibson hat erst im vergangen Jahr eine ganz neue Abteilung in seinem Customshop in Nashville etabliert – das sogenannte „Murphy Lab“. Der Name dieser besonderen Abteilung geht auf den bekannten Aging Künstler und Gitarrenbauer, Tom Murphy, zurück.

Tom Murphy: Dieser Name ist mittlerweile so bekannt wie einige unserer Gitarrenheroes und das nicht ohne Grund, denn er hat die Art wie man eigentlich neue Gitarren auf Alt trimmen kann, revolutioniert. Besonders limitierte Modelle wie die Jimmy Page #1 oder #2 waren in den letzten Jahren extrem beliebt und die Preise sind teilweise explodiert. Eine Murphy Aged Gitarre ist eben im Gegensatz zu einer original alten Paula mit der Garantie ausgestattet, dass sie nicht nur unfassbar gut aussieht, sondern auch exzellent klingt.

Murphy Lab – Ultra Light Aged: In einem Team von den erfahrensten Gitarrenbauer unter der Leitung von Tom Murphy werden nun die stark nachgefragten Gibsons veredelt und bekommen unterschiedlichste Aging Stufen verpasst. Die Leidenschaft, die in der Bearbeitung der Gitarren durch das Murphy Lab steckt, kann man bis in die letzte Faser spüren. Das künstlerische Flair und die Liebe zum Detail sind nicht nur an der Gitarre wiederzufinden, sondern auch an den Gitarrenkoffern. Es fällt schwer diesen tollen Vibe, den die Gitarren ausstrahlen in Worte zu fassen. Eins aber ist unumstritten, dass die Instrumente aus dem Lab von Tom Murphy quasi mit jeder Pore Mojo versprühen.

Das Ultra Light Aging dieser Paula ist traumhaft schön. Am Hals kann man kleine Brüche im Lack entdecken und die Hardware hat eine originalgetreue Patina verpasst bekommen. In Kombination mit dem Orange Lemon Fade Finish wird die Ahorndecke mit komplexen Mustern perfekt in Szene gesetzt. Je nach Lichteinfall kann man immer wieder neue Besonderheiten und kleine Details finden. Bei dieser Gitarre fiel uns direkt das einzigartige Muster der Jahresringe des Holzes oberhalb der Brücke auf.  Jedes Mal, wenn man diese Gitarre in die Hand nimmt, fühlt es sich so an als würde man eine kleine Entdeckungsreise machen.

Sound-Wunder: Diese Paula ist mit Ihrem Gewicht von 4,08 kg ausgewogen und genau richtig, um ein Hammer Sustain zu bieten. Und genau das bietet diese Schönheit – ganz ohne, dass man sie dafür zwangsläufig an einen Amp anschließen muss. Mit elektronischer Verstärkung erwartet einen aber dann eine echte Überraschung, denn die Unpotted Alnico Pick-Ups, welche ebenfalls in Nashville von Hand gewickelt werden, sind famos. Der Hals-Tonabnehmer klingt holzig-heiser und der Ton schmatzt richtig. In Kombination mit einem cleanen Fender-Amp kann man so von jazzigen Klängen bis hin zu fetten Rocktönen (bei höherer Lautstärke) alles produzieren. Der Brücken-Tonabnehmer hat ordentlich Attack aber überzeugt ebenfalls durch enorme Ausgewogenheit, sodass man hier nach nervig-klirrenden Höhen suchen muss. Ideal eigene sich dieser Tonabnehmer für Rhythmusspiel aber auch zum Solieren. In Kombination ergeben Hals- und Brücken-Tonabnehmer einen echten Vintage Lead-Tone, den man nur ganz selten vorfindet.

Ein weiteres Highlight ist der Hals dieser Gitarre, denn unter dem dünnen gealterten Lack liegt das legendäre 1960s Slim-Taper Halsprofil, was sich traumhaft bespielen lässt. Ohne Mühe kann man Hendrix-Griffe mit Daumen auf der E-Saite spielen. Auch die Saitenlage lädt ein von 2-Tone Bends bis hin zu schnellen Shredding-Licks alles spielen zu können. Auf dem Griffbrett findet man authentische Einlagen mit einem leicht gelblichen Perlmutt. Im authentischen Look sind auch das Gibson Logo auf der Kopfplatte sowie der „Les Paul“ Schriftzug gehalten.

Spezifikationen

Allgemein

  • Zustand: Neu
  • Herstellungsjahr: 2021
  • Typus: Gibson 1960 Les Paul Standard Reissue
  • Ausführung: Murphy Lab Ultra Light Aged
  • Version: Custom Shop Instrument, handgefertigt in Nashville U.S.A.
  • Gewicht: 4,08 kg

Korpus

  • Kontur: Original 1960 Les Paul Korpus und Top
  • Decke: handselektierter, 2tlg. gemaßerter Ahorn
  • Korpus: handselektierter, leichter, massiver Mahagoni
  • Binding: Royalite
  • Verbindung: Verbindung von Decke und Korpus via Hide-Glue (Heissleim)

Hals

  • Holzart: 1-tlg. Mahagoni
  • Halsprofil: 1960 Slim Taper
  • Halsstab: Historic Reissue (no tubing)
  • Winkel: 4 Grad
  • Double Carved & hand sanded für absolut authentisches Spielgefühl

Hals-Verbindung

  • Steck & Zapfenverbindung Long Neck Tenon
  • Toleranz +/- .005″ ( 0.01 cm)
  • Winkel: 4 Grad
  • Hide Glue – Heißleim-Verbindung

Griffbrett

  • Griffbrettmaterial: einteiliger, indischer Palisander (Rosewood)
  • via Hide-Glue (Heissleim) mit dem Hals verbunden
  • Bünde: 22 Medium-Jumbo
  • Radius: 12″
  • Griffbrettradius: 12″ – 30,48 cm
  • Sattelbreite: 1.687″ – 4,29 cm
  • Breite am Griffbrettende: 2.24″ – 5,69 cm
  • Mensur: 24.3/4″ – 62,86 cm
  • Griffbretteinlagen: Trapeze – Aged Nitrocellulose
  • Binding: Historic Cream – Rolled!
  • Side-Dots: Tortoise Shell

Sattel

  • Material: Nylon
  • Sattelbreite: 1.687″ – 4,29 cm
  • gesetzt via Gibson PLEK System

Kopfplatte

  • original 1960er Dimensionen
  • Gibson Logo mit „Les Paul Model“ Schriftzug
  • Halsstababdeckung: schwarze/weisse Gibson Authentic Glocke
  • Winkel: 17 Grad

Hardware

  • Potikappen: Gold Top Hats mit Silber-Reflektor Einlage & Dialer
  • Schlagbrett: 60 Cellulose Butyrate
  • Toggle Switch Unterlegschreibe: Amber Cellulose Butyrate
  • verwendete Saitenstärke: .010 – .046, Gibson Saiten
  • Mechanik: Kluson Single Line / Double Ring; Material: Stahl; Beschichtung: Nickel; Übersetzung: 12:1
  • Brücke: ABR-1 (no wire); Material: Zink; Beschichtung: Nickel
  • Saitenhalter: Stop Bar; Material: Aluminium; Beschichtung: Nickel

Elektronik

  • Potis: 2x Volumen, 2x Ton
  • Typ: CTS 500k Audio Taper
  • Kondensatoren: Paper-In-Oil
  • Toggle Switch: Amber Catalin
  • Endbuchse: Klinkenbuchse
  • Tonabnehmer: Halsposition: Custombucker – Alnico 3 (unpotted); Brückenposition: Custombucker – Alnico 3 (unpotted)

Lack & Farbe

  • Murphy LAB Prozess – dünneres Finish
  • Nitrolackierung
  • Ausführung: Murphy Lab Ultra Light Aged
  • Farbe: Orange Lemon Fade

mitgeliefertes Zubehör

  • Gibson Custom Shop Koffer (braun/pink)
  • Endkontroll-Zertifikat
  • Historic Reissue Hangtags
  • Custom Shop Zertifikat (leder gebundenes Booklet)
  • Gibson Switchplate in Custom-Shop Ausführung und separater schwarzer Ausführung